27/28.12.12 – Mühlheim am Main

Schanz

Schanz

Tag zwei und drei unserer kleinen Tour Ende Dezember: In Mühlheim am Main (geht in Offenbach über) haben wir ein Doppelkonzert gegeben. Zwei Tage aufeinanderfolgend ausverkauft – juhu! Zu diesem Anlass haben wir Mike an der Pedal-Steel mitgebracht.

Am Freitag, dem letzten Konzerttag, hatten wir einen Tag zum Faulenzen. Chriddl, Tobi und Peter sind nach Downtown Frankfurt gefahren. Die anderen haben Schlafdefizite aufgeholt und sich einen ruhigen Tag gemacht. Am Abend stand vor dem Konzert noch eine kleine 90-Minutenprobe an. Ein paar geänderte Arrangements und Feinheiten.







Unser Edelfan Holger hatte wieder eine seine Gitarren vorbeigebracht. Ein grandioses Instrument. Es wurde noch am selben Abend verkauft – leider nicht an dIRE sTRATS – der Gitarrist war nicht entschlussfreudig genug. @ Holger: Mach endlich deine kleine Firma “Victorguitars” auf… Die Gitarren werden live gespielt und nach dem Konzert verkauft… hat was… für’s sTRATS Ego…

Inszenierungen gehören dazu!


Das Ende unserer kleinen 3-Tages-“between-the-days”-Tour.

26.12.12 – Ebersbach

OKV

OKV

Das Weihnachtskonzert in Ebersbach an der Polnisch/Tschechischen Grenze. Es war unser erstes sTRATS-Konzert an einem Weihnachtstag überhaupt.

Nach drei Konzerten in dieser Halle in der 5-Mann-Besetzung, nun erstmals zu 7. mit Matze (Sax) und Mike (Pedalsteel). Erstmals haben den neuen Song “Planet of New Orleans” mit Sax und Pedalsteel gespielt – bringt viel Spaß!

Zu den Zugaben wurden wir alle von Weihnachtsmann Jens überrascht, der sich für 2 Songs in Schale geworfen hat.

Der Konzertsaal hat aufgerüstet. 14 Movingheads (bewegbare Scheinwerfer) fluten die Bühne mit Licht. Vielen Dank an Frank Petzold, Jens von der Beschallung, das Team vom OKV und besonders an Renee und Manu Janasch. Foto: Frank Petzold

Der Nachbar vom Weihnachtsmann.

Hier der Weihnachtsmann im Freizeitdress.

07.12.12 – Nordenham

Jahnhalle

Jahnhalle

Zum 4. Mal in der Jahnhalle.

Leider schienen heute viele Weihnachtsfeiern stattgefunden zu haben… Die Besucherzahl war deutlich geringer als bei unseren ersten beiden Konzerten in der Jahnhalle – schade. Wir freuen uns dennoch auf ein Wiedersehen in 2014.

Dafür gab es eine 30 Minutenanfahrt. Sehr angenehm.

Die Fleisch-Calzone

01.12.12 – Bremen

Meisenfrei

Meisenfrei

Unser kleines Inszenierungsfoto hat wieder bestens geklappt.

Am Nachmittag des 2. Tages haben wir in einer 5:1 Abstimmung gegen schicke Burgen einen großen Musikladen in Frankfurt aufgesucht und prommt auch nichts gefunden, was es gerechtfertigt hätte, den Weg in die große Stadt zu wagen. Thomas hat etwas auf einem E-Kotrabass gespielt (sieht aus wie ein langer Stab), Mike hat vergeblich nach Pedal-Steel-Gitarren Ausschau gehalten und auch die anderen wurden nicht wirklich glücklich. Nach ca. einer halben Stunde ging es wieder ins Hotel, um den Frünachmittag zu verschlafen.

Endlich wurde der Blecheimer nach 9,5 Jahren ausgetauscht gegen eine vernünftige Gitarre. Die alte Dobro war das letzte Instrument aus dem Anfangsbestand der Band. Am 27.12.13 wurde sie offiziell in Rente geschickt – ohne Feierlichkeit. Die neue Dobro klingt eindeutig besser. Viel Geld für wenig Lieder – aber im Detail liegt die Freude…

Das nächste Konzert in der Alten Piesel ist bereits vorgemerkt für den 29.12.14.


09.11.12 – Celle

CD-Kaserne

CD-Kaserne

Nach 2009 und 2010 sind wir nun zum 3. Mal in Celle.

Ca. 300 Besucher kamen in die “CD-Kaserne”. Diese war ursprünglich eine alte Panzerwerkstatt.

Die schöne Suhr-Gitarre. Beim Soundcheck haben wir mit dieser einen neuen Titel angespielt. Mitte November ist eine Probe für die Feinarbeit angesetzt Leider finden wir viel zu selten die Zeit für Proben. Daher reisen wir gerne früher an den Auftrittsort an, um nach dem Soundcheck Miniproben für Veränderungen oder Verbesserungen an Songs einzulegen.




Die verschiedensten Rottöne an den Gitarren. – Braunrot – Blutrot – Hummerrot Durch den Nebel waren Jens und Tobi auf den Fotografien trübe zu sehen.

In Celle haben wir bislang immer eine kleine bandinterne Kickermeisterschaft ausgetragen. Während im Saal nebenan dezente Einlassmusik lief und sich die ersten Gäste gepflegt ihr Getränk geordert haben, kamen aus dem Backstageraum große Jubelschreie und Empörungsrufe. Der Lichttechniker vom Haus erzählte uns, dass man jedes Tor im Saal nachvollziehen konnte…

03.11.12 – Brunsbüttel

Elbeforum

Elbeforum

Unser 1. einheitlich bestuhltes Konzert in diesem Jahr.

Das Theater hat ca. 650 Sitzplätze. Die obere Etage wurde nicht geöffnet, so dass zumindest der größere untere Bereich ordentlich besucht war. Obwohl es ein Sitzkonzert war, standen die Zuhörer bei mehreren Songs.

So ein Theater ist ein ganz besonderer Fall. Auch wenn man recht abgebrüht ist und sich von wenigen Auftritten beunruhigen lässt, so hat man heute einen solchen Fall erlebt. Die ersten beiden Songs liefen recht verkrampft ab. Absolut nicht zu wissen, wie ein Publikum reagieren wird, ist sehr eigenartig. Theater, Sitzpublikum, recht hoher Eintrittspreis von 22 €, noch nie zuvor in der Region gewesen – all das macht Unruhe.

Letztendlich entwickelte sich das Konzert zu einer sehr schönen Sache. Ein Sitzpublikum nach und nach zu begeistern, es zeitweise zum Stehen zu bringen, es dann wieder im Sitzen zu absoluter Ruhe bei Songs wie “Brothers in arms” und “Wild theme” zu bewegen, war wunderbar. Ein wirklich einzigartiges Konzert!

Traditionen müssen sein: Auf jeder Elbfahrt gibt es unter Deck Bockwürstchen zu kaufen. sTRATS sind treue Kunden. Bewaffnet mit Bockwürstchen und halber Scheibe trockenem Toastbrot geht es dann wieder an Deck zum Wind genießen.

Der Fotografenspaß: “Möwe in Motion” – aus der Reihe “sTRATS auf der Fähre”. Hier am Hinfahrtstag bei trübem Wetter.

Und hier am Rückfahrtag bei feinem Wetterchen.

Bei der Elbüberquerung passieren wir die Fahrrinne der nach Hamburg fahrenden Containerschiffe. Wir freuen uns auf die nächste Fährfahrt…

27.10.12 – Unna

Lindenbrauerei

Lindenbrauerei

Unna die 6.: In Unna treten wir im Zyklus von 18 Monaten auf.

Die Lindenbrauerei ist für uns immer wieder ein Highlight.

Wie gestern, waren wir zu 6. auf der Bühne. Matze am Sax hat auch heute wieder für die Soundbereicherung gesorgt.

Peter geht neue Wege – die neue Gitarre der Firma: “Victor-Guitars”. Bald nicht länger ein Geheimtipp…

Das Minikulturprogramm: Direkt neben dem Hotel stand dieses kleine Kirchlein. Leider kein historischer Altbau, sondern ein Bau aus dem 20. Jahrhundert…

26.10.12 – Koblenz

Cafe Hahn

Cafe Hahn

Bei unserem 3. Clubkonzert im Cafe Hahn (innerhalb eines Jahres) war es erneut ausverkauft. Wir wissen nicht warum, aber in Koblenz scheint man uns zu mögen…

400 (allem Anschein nach zufriedene) Besucher haben eine grandiose Stimmung erzeugt. Bassmann Chriddl war zum ersten Mal hier und fragte, wo er denn hier gelandet sei…

Mit dabei am Saxophon (und hier am Schellenkranz) Matze Schinkopf.

Peter und seine Gitarren – Folge 3: Wurde ihm heute zum Testspielen eine Gitarre geliehen, musste er im Anschluss an das Konzert seine Sammlung um ein Exemplar erweitern. Sein Gitarrentrieb hat ihn genötigt. Weinrot oder blutrot – wir suchen noch nach der internen Farbbezeichnung. Somit hat er in kurzer Zeit seinen 2-Stück-Bühnengitarren-Fuhrpark ausgetauscht. Peter: So geht das nicht – nicht dem Leadgitarristen die Gitarren vor der Nase wegschnappen…

Abschied von Koblenz. Im nächsten Jahr sehen wir uns wieder – wir freuen uns darauf.

19.10.12 – Cuxhaven

Hapag-Halle - Konzert für die Windbranche

Hapag-Halle – Konzert für die Windbranche

Erneut wurden wir für den nun 3. “Windbranchentag” gebucht.

Die Veranstaltung fand nicht wie im letzten Jahr im “Captain Ahab’s Cultue Club” statt, sondern wurde in die größere “Hapag-Halle” verlegt in der wir in großer Besetzung auftraten. Vielen Dank an Andre Amberg!


Kleines Poser-Spielchen bei Sultans of swing.

06.10.12 – Twist (Meppen)

Heimathaus

Heimathaus

Nach ca. 2 Jahren waren wir wieder im Heimathaus an der niedersächsisch/holländischen Grenze.

Wir sind nun hier das 8 Mal hier. Auch heute war es, wie bislang jedes Mal, im Vorverkauf ausverkauft. Tolle Stimmung!

Zwischen Soundcheck und Konzert wurde das “Naherholungsgebiet” hinter dem Haus genutzt. Das Wetter war schön (für Oktober…).

Das Juhu vorweg: Wir haben (ENDLICH) T-Shirts im freien Verkauf. Bislang haben sich viele Fans ihre Shirts selber gedruckt und sind mit diesen auf unseren Konzerten aufgelaufen. Ab jetzt kann auf Konzerten und recht bald auch über die Website das neue sTRATS-T-Shirt erworben werden. Hier auf dem Foto ein erster Eindruck!

Vielen Dank an Heiner Reinhard und das Team vom Heimathaus für den wieder freundlichen Empfang und das rundum “Sorglospaket”.