23.07.15 – Rheine

_________________________________________________________________________________________________________

23.07.15 – Rheine – Open Air auf der Ems

Es ist schon ein Erlebnis, auf dem Wasser zu spielen. Im letzten Jahr haben wir zwei solcher Konzerte erleben dürfen. Zuletzt auf dem Neckar. Heute also in Rheine (NRW) auf der Ems. Das Ambiente hat uns von den Socken gehauen. Es ist so wunderbar, die Möglichkeit zu bekommen, auf solchen exquisiten Bühnen spielen zu können. Laut Veranstalter übrigens „Deutschlands einzige schwimmende Bühne auf einem fließenden Gewässer“.

_________________________________________________________________________________________________________

Publikum am Ufer

Kurz vor dem Konzertstart.

_________________________________________________________________________________________________________

Die Ems

Fast 2,5 Stunden Konzert, die, wie immer, viel zu schnell vorbei sind.

_________________________________________________________________________________________________________

Schicke Lichttechnik

Unser neustes Crewmitglied Patrick kümmert sich um die Lichttechnik. Wir waren erstaunt, als er uns auf seinem Handy eine virtuelle und animierte Bühne zeigte, in der er die Lichtshow einprogrammiert hat. Was es nicht alles gibt… Heute konnte er sich austoben – zumindest die zweite Hälfte des Konzertes hat in Dunkelheit stattgefunden.

_________________________________________________________________________________________________________

Unsere Crew war heute bereits um 15 Uhr an der Bühne. Einen kleinen dekadenten Luxus des späten Anreisens gönnten wir anderen uns mit einer Ankunft um 17:30 Uhr. Grob 2 Std. sind im Regelfall für den Aufbau eingeplant, bis der Soundcheck beginnen kann. Heute waren wir schnell fertig und nach ca. 45 Minuten von der Bühne verschwunden. Die Ton- und Lichttechniker hatten ihren Stand am „Festland“ gegenüber der Bühne. Auf deren Stand wurde zudem ein Verfolgerspot bereitgestellt.

_________________________________________________________________________________________________________

Ein Dank an die Organisatoren des Konzertes. Wir freuen uns auf eine Wiederholung!

_________________________________________________________________________________________________________

Gopro-Shot

Ein Goproscreenshot von Thomas…

_________________________________________________________________________________________________________

Keyboards

Tobis Keyboardanlage wird durch einen Mac gesteuert. Fast alle Sounds werden von jenem virtuell erzeugt. Wäre vor 10 Jahren kaum denkbar gewesen. Lediglich die Pianosounds stammen vom unteren Stagepiano. Das obere Masterkeyboard dient nur als Tastatur mit allen Controllermöglichkeiten. Der Pianosound wird ebenfalls in den Mac geführt. Von dort wird ein Stereosignal mit einem Mix verschiedener, für den jeweiligen Song benötigten Sounds an die Fronttechnik geleitet. Ein ausgetüfteltes System…
Zum Tourbucheintrag Rheine 2018   >hier klicken<