22.03.19 – Osnabrück – Rosenhof

 

Aufgrund der für uns Bremerhavener (und Hamburger) relativ kurzen Anreise nach Osnabrück, wurde die Abfahrt des Bandbusses auf 14 Uhr gesetzt. Die Crew war zu der Zeit bereits unterwegs.

Für 17 Uhr war der Soundcheck angesetzt. Im Regelfall benötigen wir dafür etwa eine Stunde inkl. einer Miniprobe, bei der Feinheiten erarbeitet oder eingeschlichene Fehler ausgemerzt werden.


Zugabenblock bei „Money for nothing“


Auf das Konzert…

am heutigen Abend freuten wir uns sehr. Der sehr angesagte Liveclub „Rosenhof“ fasst 800 Zuschauer. Im Vorverkauf stand für uns die sensationelle Zahl von 715 verkauften Tickets. Die Abendkasse sorge dann für ein volles Haus. Wir wären vor 8 Rosenhofkonzerten (ja, so oft waren wir nun schon hier) niemals auf die Idee gekommen, dass aus dem Startvolumen von ca. 200 Zuschauern bei unserem ersten Konzert an selber Stelle heute 800 wurden. Manchmal können wir dies kaum fassen.


Der Einlass


Peter ist unsere Bügelfee

Die T-Shirts am Merchandise-Stand waren ihm (zu Recht!) zu ungebügelt. Peter griff sich das Bügeleisen des Backstageraumes und legte los.